Web-Tourismus Logo: Klick führt zur StartseiteSeite drucken

Schleißheimer Str. 91
80797 München
Tel: 089 12 78 98 30
info@web-tourismus.de

Tip des Monats August 2013


Zurück zur Übersicht

Keyword-Marketing SEO/SEM I

Das Keyword-Marketing ist zwar nicht (mehr) ständig in aller Munde, andere Themen sind seit Jahren viel prominenter vertreten in der Touristik, dennoch ist es allgegenwärtig und präsent. Unternehmen investieren enorme Ressourcen in die kontinuierliche Optimierung ihrer Suchbegriffe. Doch damit ist es nicht getan, denn Optimierung allein reicht nicht. Die Begriffe müssen auch ständig an aktuelle Gegebenheiten angepaßt werden, sei es der Content, aktuelle Geschehnisse, neue technische Möglichkeiten oder schlicht der Wettbewerb. Keyword-Marketing setzt also das Jonglieren mit den richtigen Suchbegriffen voraus, doch das ist nicht so einfach, schließlich gibt es hunderttausend mögliche Begriffe. Was also tun?
Um ein erfolgreiches SEM (Search Engine Marketing) zu betreiben, steht am Anfang die Suche und Auswahl der richtigen bzw. passenden Suchbegriffe. Das mag vielen als Binsenweisheit erscheinen, schließlich fallen ja jedem immer ein paar gute Begriffe ein, aber sind diese auch wirklich adäquat? SEO (Search Engine Optimization) und SEM leben nicht nur von ein paar vermeintlich guten Begriffen. Und nicht alle Begriffe, die uns als hervorragend und trefflich erscheinen, werden von den Nutzer genauso wahrgenommen. Es gibt folglich ein paar wesentliche Aspekte bei der Suche nach den Begriffen zu beachten. Die folgenden fünf Punkte erläutern das näher:

1. Gezieltes Vorgehen
Fangen Sie mit den wichtigsten Wörtern zuerst an. Denken und fragen Sie zuerst nach und sammeln Sie alle Begriffe. Sortieren Sie diese entweder nach Inhalt, Kategorie, Destination etc. Wenn Sie nicht wissen, was die wichtigsten Wörter sind – oder auch der Meinung sind, die wichtigsten alle zu kennen – dann schauen Sie sich das Suchvolumen im Google-Traffic-Estimator an, der Ihnen dadurch gleich auch noch ein paar neue Vorschläge an Wörter unterbreitet, die Sie bestimmt nicht berücksichtigt haben. Im folgenden Schritt greifen Sie auf Leistungen und Produkte zurück, die Sie bisher besonders erfolgreich verkauft haben. Untersuchen Sie diese Gruppe nach geeigneten passenden Begriffen, die bisher noch nicht in Ihrer Liste stehen.


Mehr zu diesem Thema:

  • Google Keyword Planner
  • lead - Magazin für digitales Business, Ausgabe 12/2013
  • http://www.ranking-abc.de/keyword-marketing.html

Vgl. Tip des Monats September 2007 (Suchmaschinen-Marketing: Adwords)


Zurück zur Übersicht

Aktueller Tip des Monats

Die Smartphone-Nutzer konnten dabei in sieben Typen eingeteilt werden, die Tabletnutzer in acht. Rund 25,9 Mio. Nutzer von Smartphones wurden dabei gezählt und entspre...<mehr>


Ansprechpartner

rossmann Beratung / Forschung:
Dr. Dominik Rossmann


donner IT- / Webentwicklung:
Rainer Donner

WEB-TOURISMUS @ FacebookWEB-TOURISMUS @ Google+WEB-TOURISMUS @ twitterWEB-TOURISMUS @ XINGWEB-TOURISMUS als Google LesezeichenWEB-TOURISMUS @ MISTER WONGWEB-TOURISMUS @ deli.cio.usWEB-TOURISMUS @ linkarena