Web-Tourismus Logo: Klick führt zur StartseiteSeite drucken

Schleißheimer Str. 91
80797 München
Tel: 089 12 78 98 30
info@web-tourismus.de

Tip des Monats April 2013


Zurück zur Übersicht

Gesellschaft: Lebenszeit - Arbeitszeit - Freizeit I

Freizeit ist das halbe Leben!
So könnte man meinen, aber dem ist leider oder Gott sei Dank – je nach individueller Perspektive - nicht so. Heute verbringen die Deutschen im Schnitt rund 14% ihrer gesamten Lebenszeit nur mit Arbeiten, 28% der Lebenszeit stehen hingegen für Freizeit zur Verfügung und 33% werden sprichwörtlich verschlafen. Doch das war nicht immer so! Noch vor 100 Jahren mußten 24% der Lebenszeit allein für Arbeiten aufgewendet werden, für Freizeit standen nur 19% zur Verfügung. Geschlafen wurde offenbar auch etwas weniger, denn 30% der Lebenszeit verbrachte ein Deutscher im Jahr 1900 mit Schlafen. Das Verhältnis zwischen Lebenszeit - Arbeitszeit und Freizeit hat sich allein im letzten Jahrhundert drastisch verschoben.

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Relation der Normalarbeitsplätze zu den prekären Beschäftigungsverhältnissen deutlich verändert. Die Zahl der Vollzeitbeschäftigten in Deutschland sank von 1991 bis 2004 um fast 20%, während sich die Zahl der Teilzeitbeschäftigten im gleichen Zeitraum fast verdoppelte. Es kann außerdem festgehalten werden, daß sich trotz der sehr massiven Verkürzung der Arbeitszeit im 20. Jahrhundert, die Freizeit nicht im gleichen Maße erhöht hat.


Mehr zu diesem Thema:



Zurück zur Übersicht

Aktueller Tip des Monats

Die Smartphone-Nutzer konnten dabei in sieben Typen eingeteilt werden, die Tabletnutzer in acht. Rund 25,9 Mio. Nutzer von Smartphones wurden dabei gezählt und entspre...<mehr>


Ansprechpartner

rossmann Beratung / Forschung:
Dr. Dominik Rossmann


donner IT- / Webentwicklung:
Rainer Donner

Tip-Bibliothek

WEB-TOURISMUS @ FacebookWEB-TOURISMUS @ Google+WEB-TOURISMUS @ twitterWEB-TOURISMUS @ XINGWEB-TOURISMUS als Google LesezeichenWEB-TOURISMUS @ MISTER WONGWEB-TOURISMUS @ deli.cio.usWEB-TOURISMUS @ linkarena