Web-Tourismus Logo: Klick führt zur StartseiteSeite drucken

Schleißheimer Str. 91
80797 München
Tel: 089 12 78 98 30
info@web-tourismus.de

Zurück zur Übersicht

Tip des Monats März 2007

E-Learning

Unter den Begriff des E-Learnings fallen generell alle Arten des Lernens, die durch elektronische Medien unterstützt werden, wie z.B. Telekollege, CD-Roms, Online Schulungen etc.. 

In der Tourismusbranche, in der die Expedienten das Bindeglied zwischen Anbietern (Destination, Reiseveranstalter etc.) und Nachfragern (Reisender) darstellen, ist es unerläßlich, daß diese über ein hervorragendes Angebots- bzw. Zielgebietswissen verfügen; denn nur wer das Produkt kennt, kann es bei Bedarf auch verkaufen. In diesem Bereich der Mitarbeiterschulung wird hauptsächlich die webbasierte Methode des E-Learnings eingesetzt, bei der die Fortbildungskurse ausschließlich online angeboten werden. Das Ziel der Schulungen ist es beim Expedienten bekannter zu werden, die Beratungssicherheit zu fördern und somit die Verkaufszahlen zu steigern.

Beispiel:
Eine Destination stellt einen Kurs mit bestimmten Lerninhalten (=content) zusammen, die dem Reisebüromitarbeiter vermittelt werden sollen. Dabei kann es sich um Schulungen zur Erreichbarkeit der Destination (Verbindungen, Verkehrsmittel etc.), zu besonderen Ausflugszielen der Region bis hin zu Spezialreisethemen (Kulinarisches Reisen, Fahrradreisen, Sommer oder Winter Specials etc.) handeln. Um teilnehmen zu können ist lediglich ein Computer mit Internetzugang und eine Registrierung auf der entsprechenden Homepage erforderlich. Danach kann sich der Expedient mit seinen persönlichen Zugangsdaten, wann immer er gerade Zeit hat, einlogen und die angebotenen Kurse Schritt für Schritt absolvieren. Auf diese Art und Weise kann mit wenig Aufwand sowohl Basis- als auch Spezialwissen vermittelt werden. Wurden die Abschlußtests erfolgreich abgelegt, kann sich der Teilnehmer z.B. als „Spezialist“ für das jeweiligen Zielgebiet bezeichnen oder erhält ein Teilnahme-Zertifikat

Die Vorteile dieser Fortbildungsmethode für die Expedienten sind dabei vielfältig:


  • Zeitliche Flexibilität: der Kurs kann fortgesetzt werden wann immer man möchte
  • Leerlaufzeiten z.B. im Reisebüro können optimal genutzt werden
  • E-Learning ermöglicht das Lernen im persönlichen Rhythmus
  • Der Kurs kann vom Arbeitsplatz aus durchgeführt werden, so daß keinerlei Fehlzeiten durch auswärtige Schulungen entstehen
  • Aneignung von Spezialwissen als Wettbewerbsvorteil

Die Vorteile für den Anbieter einer E-Learning Plattform sind unter anderem:


  • Kostenersparnis
  • Einfache und schnelle Aktualisierung der Inhalte und Daten
  • Qualität der Weiterbildung ist konstant hoch
  • Es können sich mehr Teilnehmer anmelden als bei Schulungen vor Ort durch Trainer
  • Angebot von Zusatzleistungen wie Bild- und Kartenmaterial oder Linktips

Beispiele:
Österreich: www.austria-academy.com
London: www.elearning.visitlondon.com
Französische Überseegebiete: www.frankreichder3ozeane.de
Kreutzfahrten-Online-Schulungsplattform: www.cruise-campus.de

Quellen:
FVW, Nr. 26/06, S.75ff
FVW, Nr. 10/06, S.78f
Niedersachsen Kompetenzzentrum für eLearning: www.elearning-zentrum.de/index.cfm?uuid=F43BB15A104B6B109DE7CF1771BA14F0

Zurück zur Übersicht

Aktueller Tip des Monats

Die Smartphone-Nutzer konnten dabei in sieben Typen eingeteilt werden, die Tabletnutzer in acht. Rund 25,9 Mio. Nutzer von Smartphones wurden dabei gezählt und entspre...<mehr>


Ansprechpartner

rossmann Beratung / Forschung:
Dr. Dominik Rossmann


donner IT- / Webentwicklung:
Rainer Donner

WEB-TOURISMUS @ FacebookWEB-TOURISMUS @ Google+WEB-TOURISMUS @ twitterWEB-TOURISMUS @ XINGWEB-TOURISMUS als Google LesezeichenWEB-TOURISMUS @ MISTER WONGWEB-TOURISMUS @ deli.cio.usWEB-TOURISMUS @ linkarena