Web-Tourismus Logo: Klick führt zur StartseiteSeite drucken

Schleißheimer Str. 91
80797 München
Tel: 089 12 78 98 30
info@web-tourismus.de

Zurück zur Übersicht

Tip des Monats April 2007

Guerilla-Marketing

Definition Guerilla Marketing

Guerilla-Marketing bezeichnet ungewöhnliche und sparsame Aktionen im Marketing, mit denen überraschende und eigentlich unverhältnismäßige erfolgreiche Ergebnisse erzielt werden sollen.


Hintergrundwissen:


Während des Spanischen Unabhängigkeitskrieges in Spanien und Portugal Anfang des 19. Jahrhunderts entstand schon der Begriff Guerilla. Nach dem die offiziellen spanischen Truppen verloren hatten, bildeten sich Untergrundmilizen, die sich gegen die Truppen Napoleons aufrichteten. Im spanischen bedeutet Guerilla "Kleinkrieg", was im französischen "Partisanen" bedeutet und heißt übersetzt, irreguläre Kämpfer, die im Feindesgebiet den Nachschub verhindern.
Da Guerillas meist militärisch unterlegen sind, vermeiden sie den offenen Kampf. Deshalb versuchen sie in eher abgelegen und unzugänglichen Orten vorzugehen. Dabei nutzen sie den Überraschungsangriff und führen Sabotageaktivitäten durch. Für die regulären Armeen ist es wegen ihrer hohen Mobilität und Flexibilität schwierig sie ausfindig zu machen und gegen sie vorzugehen. Guerillas üben motivierte Kampfhandlungen aus, die sich gegen überlegene Militärmächte oder gegen die eigene Regierung richten.

Transferiert man nun diese Kampfhaltung auf das heutige Marketing, so ist dies wie der Konkurrenzkampf zwischen klein- und mittelständischen Unternehmen gegen Großunternehmen oder klassisches Marketing gegen revolutionäres Guerilla Marketing.

Hauptziele des Guerilla Marketings:


  • Aufmerksamkeit erzeugen durch besondere, untypische, herausragende, verblüffende, ausgefallene, rebellische, spektakuläre, gewandte oder unterhaltsame Maßnahmen, Innovationen und Einfälle
  • Einsatz eines kleinen Budgets bzw. möglichst geringe Kosten um die entsprechende Zielgruppe effektiv anzusprechen

Voraussetzungen:


  • Courage zum Unkonventionellen,
  • Mut zum Einfachen
  • und zur Genialität.

Die 3 Hauptprinzipien des Guerilla Marketing:

  • Marktnischen ausfindig machen und verteidigen - Chance vor allem für kleinere Unternehmen sich dem Wettbewerb zu stellen
  • Eine schlanke Organisationsstruktur - um schneller auf Marktveränderungen reagieren zu können
  • Eine hohe Flexibilität - Märkte deren Rentabilität abnehmen, können durch unbürokratisches Handeln schneller verlassen werden

Fazit:

Da heutzutage die Märkte übersättigt sind und sich Produkte und Leistungen kaum noch voneinander abheben, bedarf es neuer, unkonventioneller Marketingstrategien und nicht mehr nur die klassischen Marketinginstrumente. Hierbei hilft das Guerilla Marketing, um genügend Aufmerksamkeit und Faszination beim Kunden auszulösen. Dabei sollte Guerilla Marketing nicht als Ersatz der bisherigen Marketingmaßnahmen gesehen werden, sondern mehr als Ergänzung dazu.

Zurück zur Übersicht

Aktueller Tip des Monats

Die Smartphone-Nutzer konnten dabei in sieben Typen eingeteilt werden, die Tabletnutzer in acht. Rund 25,9 Mio. Nutzer von Smartphones wurden dabei gezählt und entspre...<mehr>


Ansprechpartner

rossmann Beratung / Forschung:
Dr. Dominik Rossmann


donner IT- / Webentwicklung:
Rainer Donner

WEB-TOURISMUS @ FacebookWEB-TOURISMUS @ Google+WEB-TOURISMUS @ twitterWEB-TOURISMUS @ XINGWEB-TOURISMUS als Google LesezeichenWEB-TOURISMUS @ MISTER WONGWEB-TOURISMUS @ deli.cio.usWEB-TOURISMUS @ linkarena