Web-Tourismus Logo: Klick führt zur StartseiteSeite drucken

Schleißheimer Str. 91
80797 München
Tel: 089 12 78 98 30
info@web-tourismus.de

Tip des Monats September 2010


Zurück zur Übersicht

Freizeitdefinitionen I

Obwohl das Erleben der Freizeit kaum erforscht ist, bieten sich einige nützliche Definitionen dessen, was Freizeit ist. Unterschiedliche Formulierungen des Freizeitbegriffs prägten die vergangenen Jahrzehnte. Einige Unterscheidungen zwischen dem was wissenschaftlich unter Freizeit verstanden wird, finden sich in den folgenden Freizeitansätzen.


Arbeitsorientierte Freizeitdefinition:
Der arbeitsorientierte Ansatz geht davon aus, dass Freizeit nicht ohne Arbeit existieren kann. Vertreter dieses Ansatzes gehen in ihrer Auslegung sogar soweit, dass die Freizeit überhaupt nur durch den Faktor Arbeit definiert werden könne. Indem Menschen einer beruflichen Tätigkeit nachgehen, die sie während ihrer Arbeitszeit ausführen, wird Freizeit als Gegenteil von Arbeitszeit erst möglich.


Negative Freizeitdefinition:
Die negative Freizeitdefinition beschreibt das, was Freizeit nicht ist. Ähnlich der arbeitsorientierten Freizeitdefinition wird der negative Freizeitbegriff als Gegenteil von Arbeit verstanden. Das Freizeit negativ determiniert ist, resultiert daraus, dass man davon ausgeht, dass Freizeit nichts anderes sei, als die Freiheit von Arbeitszeit. Der negative Freizeitbegriff hat den Vorzug, dass er auch auf die nicht arbeitende Bevölkerung abzielt und ebenso Tätigkeiten wie Schlafen, Essen, Hygiene, Hausarbeit oder Kindererziehung der Arbeitszeit zugerechnet werden.


Mehr zu diesem Thema:

  • Rossmann, Dominik: Freizeitparks und strategisches Marketing, München 2009
  • Opaschowski, Horst: Pädagogik und Didaktik der Freizeit, 2. durchgesehene Auflage, Opladen 1990

  • Prahl, Hans-Werner: Soziologie der Freizeit, Paderborn 2002

  • Vester, Heinz-Günther: Zeitalter der Freizeit: eine soziologische Bestandsaufnahme, Darmstadt 1988

  • Tokarski, Walter; Schmitz-Scherzer, Reinhard: Freizeit – Studienskripten zur Soziologie, Stuttgart 1985



Zurück zur Übersicht

Aktueller Tip des Monats

Die Smartphone-Nutzer konnten dabei in sieben Typen eingeteilt werden, die Tabletnutzer in acht. Rund 25,9 Mio. Nutzer von Smartphones wurden dabei gezählt und entspre...<mehr>


Ansprechpartner

rossmann Beratung / Forschung:
Dr. Dominik Rossmann


donner IT- / Webentwicklung:
Rainer Donner

WEB-TOURISMUS @ FacebookWEB-TOURISMUS @ Google+WEB-TOURISMUS @ twitterWEB-TOURISMUS @ XINGWEB-TOURISMUS als Google LesezeichenWEB-TOURISMUS @ MISTER WONGWEB-TOURISMUS @ deli.cio.usWEB-TOURISMUS @ linkarena