Web-Tourismus Logo: Klick führt zur StartseiteSeite drucken

Schleißheimer Str. 118
80797 München
Tel: 089 12 78 98 30
info@web-tourismus.de

Folgestudie zum Verkehrswettbewerbsvergleich

Studie: Mobil um jeden Preis

„Mobil um jeden Preis“

Ausgewählte Routen in Deutschland
im Preis-Zeit-Vergleich

Download von „Mobil um jeden Preis“ (pdf-Datei)

Editorial:

Kurzreisen innerhalb von Deutschland sind in. Spätestens seit das Reisen werbewirksam durch die Billigflieger verramscht wird, denkt jeder zumindest über einen Kurztrip nach. Doch wer günstig im Inland reisen will, kommt an Bahn und Pkw nicht vorbei.
Im Anschluß an die im Dezember 2002 veröffentlichte Studie „Billigflieger: Preiskampf um die Lufthoheit“, welche die aus deutscher Sicht frequentiertesten Flugstrecken Europas im Preis-Zeit-Vergleich gegenüber stellte, folgt hiermit der zweite und letzte Teil des von Ulysses – Web-Tourismus durchgeführten Verkehrsmittel-Vergleichs.


Die vorliegende Studie untersucht diesmal jedoch nur Strecken innerhalb Deutschlands und vergleicht hier die Verkehrsmittel Flugzeug, Bahn und Automobil unter den Aspekten Kosten und Zeit aus Sicht von Privatkunden und von Geschäftsreisenden.


In den letzten Monaten drängten insbesondere die Billigflieger mit Kampfpreisen massiv in den inländischen Markt. Das daraus entstandene Preis- und Mobilitätschaos bietet zwar fantastische Reisemöglichkeiten, ist aber kaum noch zu durchblicken. Im Augenblick weiß der Verbraucher nicht wie er am schnellsten und/oder kostengünstigsten von einer Großstadt in die andere kommt.

Studiendesign:

Für die Test-Durchführung mit anschließender Bewertung wurden folgende Daten herangezogen: 

  • Reisezeitraum: Wochenende (Privatreisen)
    • Hinflug Freitag der 14.02.03
    • Rückflug Montag der 17.02.03
  • Reisezeitraum: Werktags (Geschäftsreisen)
    • Hinflug Montag der 10.02.03
    • Rückflug Montag der 10.02.03
  • Als Buchungstag (Stichtag) wurde der 08.01.2003 angesetzt.
  • Ausgangs- und Endpunkt jeder Reise bildete der Hauptbahnhof oder ein entsprechend zentraler Ort in den jeweiligen Städten.
  • Flüge und Bahnfahrten wurde niemals vorverlegt oder nach hinten verschoben, nur um dadurch in einen günstigeren Tarif zu rutschen.
  • Für die Fahrten mit der Bahn kamen nur ICE-Verbindungen in Frage. War es verbindungstechnisch nicht anders möglich wurde auf den IC zurückgegriffen.
    Für den Fahrpreis galt zum einen der angegebene Normalpreis und zum anderen der neu eingeführte Plan- und Sparpreis. Weitere Vergünstigungen z.B. durch die Bahn-Card oder Familienrabatte wurden nicht beachtet.
  • Aktuelle Preise und Reisezeiten sind so exakt wie möglich recherchiert. Preisänderungen nach Studienabschluß sind aber möglich. Nicht in der Studie einkalkuliert sind bei den Flügen die Wartezeit beim Einchecken sowie der Gepäckannahme. Berücksichtigt ist die Zeit, die beim Umsteigen bei einer Bahnfahrt aufzuwenden ist.
  • Um die Vergleiche zu validieren, wurden die Abfahrts- und Abflugzeiten der Bahn und der Fluglinien weitestgehend angeglichen. Auf Grund der stark unterschiedlichen Angebote der Billigflieger gegenüber der Linienfluggesellschaften (Lufthansa) und der Bahn gelang dies nicht immer zur vollsten Zufriedenheit.
  • Soweit mehrere Billigflieger auf den ausgewählten Strecken zur Verfügung standen, wurde diejenige Fluglinie ausgesucht, deren Abflugzeiten denen der Linienfluggesellschaften und den Abfahrtszeiten der Bahn am ehesten entsprachen.
  • Im Gesamtpreis der Billigflieger sind alle Kosten für Steuern und Sicherheitsgebühren enthalten.
  • Mußte bei längeren Fahrten mit der Bahn (mehrmals) umgestiegen werden, so wird dies im Test gesondert ausgewiesen.
  • Als Vergleichspreis für Fahrten mit dem Pkw wurden ausschließlich die Kosten für Benzin kalkuliert, um einen Vergleich zu gewährleisten. Anteilige Steuern, Versicherungen oder die Kfz-Abnutzung wurden nicht mit einberechnet, da die Komplexität der Abnutzungspauschale je nach Automarke stark differiert.

Beispiel: Preis-Zeit-Test Privatkunden


Privatkunden-Fazit:

  • Je kürzer die Strecke, desto attraktiver wird die Bahn. Preislich und zeitlich gesehen. Für Distanzen unter 200 km ist fast immer der Pkw das preis- und zeitattraktivste Verkehrsmittel.
  • Steht der Faktor Zeit im Vordergrund ist die Bahn mit ihren Angeboten vor allem auf den längeren Strecken zu unattraktiv. Der Zeitaufwand gegenüber einem Flug oder zum Teil auch einer Autofahrt ist deutlich höher. 
  • Steht der Preisfaktor im Vordergrund, sollte man die Bahn nicht grundsätzlich außer Acht lassen. Zwar genießen nur Frühbucher, Reisegruppen und Familien mit dem neuen Plan- und Spartarif oftmals günstigere Preise mit der Bahn, als mit dem Flugzeug oder dem Pkw, aber auch so mancher Normalpreis kommt im Preisvergleich nicht generell schlechter weg.
  • Wer die Plan- & Spartarife der Bahn nutzt ist leider an relativ starre und unflexible Termine und Zeiten gebunden. 
    Eine möglicherweise notwendige Umbuchung hebt durch die Gebühr von 45 Euro den Preisvorteil meist wieder auf. 
  • Bei Bahnreisen muß der Aufwand beim Umsteigen mit beachtet werden. Auf längeren Strecken sind ein bis zweimal umsteigen die Regel.
  • Des weiteren ist anzumerken, daß oftmals eine Sitzplatzreservierung notwendig ist, was wiederum weitere Kosten für eine einzelne Fahrt von 2,60 Euro bedeutet. Außerdem sollte nicht vergessen werden, daß im Zug nicht für das leibliche Wohl gesorgt wird, wie es bei den Linienfluggesellschaften der Fall ist.
  • Generell ist von den Fluggesellschaften derzeit nur die Lufthansa für den Vergleich mit der Bahn qualifiziert. Als einzige Airline verkehrt Sie zwischen allen deutschen Städten und bietet das dichteste Netz.
  • Bei den Tarifen der Fluggesellschaften muß berücksichtigt werden, daß die Frühbucherpreise (wenn vorhanden!) zur Berechnung der Kosten verwendet worden sind. Diese Preise gelten nur für eine bestimmte Anzahl von Tickets. Sind diese ausgebucht muß mehr gezahlt werden.
    Zusätzlich gilt, je näher das Buchungsdatum am Reisetermin liegt, desto teurer werden die Tickets.
  • Innerdeutsche Flüge mit Billigfliegern sind momentan nur sehr geringfügig möglich, so daß der Vergleich sich als sehr schwierig erwiesen hat und in den meisten Fällen nicht durchzuführen war.
  • Wie schon in der Studie „Preiskampf um die Lufthoheit“ ermittelt, werden die Billigflieger nicht immer ihrem Namen gerecht.
  • Weiter ist zu beachten, daß eine Fahrt mit dem Pkw um so kostengünstiger wird je mehr Leute mitfahren, da die Reisekosten aufgeteilt werden können. Das Automobil ist somit schon ab zwei Reisenden gegenüber der Bahn immer günstiger. 
  • Der Pkw gewährleistet außerdem eine bessere Vor-Ort-Mobilität
  • Fällt die Entscheidung auf den Pkw, sollte für einen fairen Vergleich allerdings die individuelle Abnutzungspauschale berücksichtigt werden.
  • Um den günstigsten Preis auf einer Strecke zu ermitteln lohnt sich der Vergleich im Internet und die Verwendung eines Taschenrechners zur Ermittlung der Gesamtkosten.

Beispiel: Preis-Zeit-Bewertung Privatkunden


Geschäftskunden-Fazit:

  • Ein Blick auf die Tabelle der Geschäftsreisen macht deutlich, daß sich ein Vergleich der unterschiedlichen Transportmittel lohnt
  • Flüge die Werktags erfolgen, sind für Geschäftsreisende besonders attraktiv, zumal die Hin- und Rückreise am gleichen Tag erfolgt. Im Zeit/Kosten Vergleich treten die Linienfluggesellschaften nur noch selten als Sieger hervor. Hier sollte dem Auto und der Bahn mehr Beachtung geschenkt werden. 
  • Weiter gilt, daß der Plan- und Sparpreis der Bahn bei den Reiseterminen für Geschäftsreisen um durchschnittlich 20 Prozent höher ist als es bei den Terminen, die für die Privatreisen angesetzt werden.
  • Bei der Nutzung des Pkws ist zwar die Abnutzungspauschale mit einzuplanen, doch ebenso muß der Vorteil der Vor-Ort-Mobilität berücksichtigt werden.
  • Bei spontan einberufenen Geschäftkundenterminen geht eindeutig der Pkw als Gewinner hervor, zumal der Rückreisetermin zum Zeitpunkt des Treffens oft ungewiß ist und die neuen Tarifsystemen, zum Nachteil vieler Firmen, keine Last-Minute-Tarife vorsehen. Dies verwundert insofern, da schließlich mobile Flexibilität sowie die Pflege persönlicher Kontakte zu den wichtigsten Erfolgsparametern der heutigen Geschäftswelt zählen. 

Beispiel: Preis-Zeit-Bewertung Geschäftskunden

Bezug der Studie:

Die komplette Studie „Mobil um jeden Preis“ sowie viele weitere interessante Zahlen und Fakten können Sie kostenlos als PDF-Datei von unserer Webseite herunterladen:


Download von „Mobil um jeden Preis“ (pdf-Datei)


Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns bitte per Email unter
info@web-tourismus.de oder telefonisch unter 089-12789830.

Newsletter

Die Abonnenten unseres Newsletters genießen den Vorteil, daß nur ihnen exklusive Auszüge aus unseren kostenpflichtigen Studien präsentiert ...<mehr>

Aktueller Tip des Monats

Die Smartphone-Nutzer konnten dabei in sieben Typen eingeteilt werden, die Tabletnutzer in acht. Rund 25,9 Mio. Nutzer von Smartphones wurden dabei gezählt und entspre...<mehr>


Ansprechpartner

rossmann Beratung / Forschung:
Dr. Dominik Rossmann


donner IT- / Webentwicklung:
Rainer Donner

WEB-TOURISMUS @ FacebookWEB-TOURISMUS @ Google+WEB-TOURISMUS @ twitterWEB-TOURISMUS @ XINGWEB-TOURISMUS als Google LesezeichenWEB-TOURISMUS @ MISTER WONGWEB-TOURISMUS @ deli.cio.usWEB-TOURISMUS @ linkarena