Web-Tourismus Logo: Klick führt zur StartseiteSeite drucken

Schleißheimer Str. 118
80797 München
Tel: 089 12 78 98 30
info@web-tourismus.de

Zurück zur Übersicht

Billig- und Linien-Fluggesellschaften

Studie: Preiskampf um die Lufthoheit

Billigflieger: Preiskampf um die Lufthoheit

Ausgewählte, stark frequentierte Routen
im Preis-Zeit-Vergleich

Download von „Billig- und Linien-Fluggesellschaften“ (pdf-Datei)

Zur aktuellen Billigflieger-Studie 2004

Editorial:

Das Aufkommen der Billigflieger sorgt derzeit für große Aufregung am Tourismushimmel. Inzwischen interessieren sich nicht mehr nur Privatpersonen für die Billigflüge, sondern vielfach ziehen sie auch Geschäftskunden als Alternative in Betracht oder sind bereits „auf billig umgestiegen“. Das Ende dieses Trends scheint nicht in Sicht. Fast täglich treten neue Anbieter mit noch aggressiveren Preisen auf den Markt. Allein in Deutschland konkurrieren Ende 2002 zehn Billigflieger um die Gunst der Passagiere.

Studiendesign:

Für die Test-Durchführung mit anschließender Bewertung wurden folgende Daten herangezogen: 

  • Reisezeitraum: Wochenende (Privatreisen)
    • Hinflug Freitag der 10.01.03
    • Rückflug Montag der 13.01.03
  • Reisezeitraum: Werktags (Geschäftsreisen)
    • Hinflug Mittwoch der 08.01.03
    • Rückflug Mittwoch der 08.01.03
  • Ausgangs- und Endpunkt jeder Reise bildete der Hauptbahnhof oder ein entsprechend zentraler Ort in den jeweiligen Städten.
  • Für Vergleiche mit der Deutschen Bahn kamen nur ICE-Verbindungen in Frage.
  • Flüge wurde niemals absichtlich vorverlegt oder nach hinten verschoben, nur um dadurch in einen günstigeren Tarif zu rutschen.
  • Aktuelle Preise und Reisezeiten sind so exakt wie möglich recherchiert. Preisänderungen nach Studienabschluß sind aber möglich. Nicht in der Studie berücksichtigt sind die Wartezeit beim Einchecken sowie der Gepäckannahme.
  • Um die Vergleiche zu validieren, wurden die Abflugzeiten der Fluglinien so weit als möglich angeglichen. Auf Grund der meist geringen Flugdichte der Billigflieger und der manchmal stark unterschiedlichen Angebote gelang dies nicht immer zur vollsten Zufriedenheit.
  • Im Gesamtpreis der Billigflieger sind alle Steuern und Sicherheitsgebühren mit einberechnet.

Beispiel: Preis-Zeit-Test Privatkunden


Privatkunden-Fazit:

  • Insgesamt betrachtet werden Billigflieger nicht immer ihrem Namen gerecht. Manchmal warten sie mit gleichem, wenn nicht sogar teureren Preisen gegenüber den Linien-Fluggesellschaften auf.
  • Diejenigen, die in der Nähe eines Flughafens wohnen, der von Billig-Airlines angeflogen wird, sollten im Normfall auf deren Angebote zurückgreifen, denn hier macht sich der Preisvorteil durchaus deutlich bemerkbar. Alle anderen, die diesen Vorteil nicht genießen können, sollten sich nicht zu sehr von den Billigflügen und den werbewirksamen Kampfpreisen blenden lassen. Denn allein die An- und Abfahrt zu diesen „Billig“-Flughäfen kostet meist mehr als der gesamte Flug und der Zeitnachteil ist nicht mal eingerechnet.
  • Beachtenswert ist außerdem, daß die meisten Billigflieger den Flugpreis ohne jegliche Steuern und Sicherheitsgebühren angeben. Entscheidend ist der Gesamtpreis, denn der ist um einiges höher, in manchen Fällen übertrifft er den Flugtarif sogar um das Fünffache.
  • Außerdem sollte nicht vergessen werden, daß auf den Linienflügen in der Regel für das leibliche Wohl gesorgt wird. Mindestens ein freies Getränk und ein Snack sind im Flugpreis inbegriffen. Bei Billig-Airlines ist die Bordverpflegung kostenpflichtig. Und wem dies egal ist und ohne auskommt, der kann richtig sparen. Bei den Billig-Airlines kann es vorkommen, daß ein „Imbiß“ den reinen Flugpreis übertreffen kann.
  • Als Regel gilt, den Taschenrechner in die Hand zu nehmen und selbst zu vergleichen. Es lohnt sich wirklich und erspart Geld, Zeit und Nerven.

Geschäftskunden-Fazit:

  • Auch für Geschäftsreisende lohnt sich der Vergleich im Internet!
  • Unternehmen, die sich in der Nähe eines Flughafens befinden, der von Billig-Airlines stark frequentiert wird, können erhebliche Preisvorteile bei der Nutzung ihrer Angebote erzielen.
  • Unternehmen, die nicht von solch einem Standortvorteil profitieren, sollten verstärkt den Zeitfaktor in Betracht ziehen, wenn sie sich für den Flug mit einer Billig-Airline entscheiden.
  • Bei gleicher Gewichtung von Zeit und Kosten (1:1) sind häufig die Linien-Fluggesellschaften die klaren Gewinner
  • Betrachtet man die Gewichtung Zeit/Kosten (2:1) so stellt sich heraus, daß die Linien-Fluggesellschaften im Vorteil sind, da sie die attraktiveren Flughäfen ansteuern.
  • Wird jedoch auf den Faktor Kosten (1:2) besonders Wert gelegt, dann ist es ratsam, den Billig-Airlines besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Dennoch sollte der jeweilige Standort berücksichtigt werden.
  • Das Aufkommen der Billig-Fluglinien hat auch die Linien-Fluggesellschaften dazu gezwungen sich dem Preiskampf anzuschließen. Festzustellen ist, daß auch „teurere“ Airlines besonders attraktive Angebote im Internet offerieren.
    Deshalb ist es ratsam sich auf den ersten Blick von den Billig-Airlines nicht blenden zu lassen, schließlich wirbt die Billigflugbranche in der Öffentlichkeit nur mit einem Bruchteil des Gesamtpreises, dem werbewirksamen Eckpreis. Steuern und Sicherheitsgebühren werden in der Regel außen vorgehalten.
  • Eine Entscheidung für oder gegen eine Billig-Airline ist entscheidend vom Preis der Zeit abhängig. Unternehmen, die sich mit dem Gedanken tragen ihre Mitarbeiter künftig nur mit Billigfliegern durch Europa zu schicken, sollten ernsthaft kalkulieren ob ihnen ein Mehraufwand an Reisezeit von im Schnitt vier Stunden eine Kostenersparnis von 50 € wert ist.

  • Beispiel: Preis-Zeit-Bewertung Geschäftskunden


Bezug der Studie:

Die komplette Studie „Preiskampf um die Lufthoheit“ sowie viele weitere interessante Zahlen und Fakten können Sie kostenlos als PDF-Datei von unserer Webseite herunterladen:


Download von „Billig- und Linien-Fluggesellschaften“ (pdf-Datei)


Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns bitte per Email unter
info@web-tourismus.de oder telefonisch unter 089-12789830.

Zurück zur Übersicht
Newsletter

Die Abonnenten unseres Newsletters genießen den Vorteil, daß nur ihnen exklusive Auszüge aus unseren kostenpflichtigen Studien präsentiert ...<mehr>

Aktueller Tip des Monats

Die Smartphone-Nutzer konnten dabei in sieben Typen eingeteilt werden, die Tabletnutzer in acht. Rund 25,9 Mio. Nutzer von Smartphones wurden dabei gezählt und entspre...<mehr>


Ansprechpartner

rossmann Beratung / Forschung:
Dr. Dominik Rossmann


donner IT- / Webentwicklung:
Rainer Donner

Tip-Bibliothek

WEB-TOURISMUS @ FacebookWEB-TOURISMUS @ Google+WEB-TOURISMUS @ twitterWEB-TOURISMUS @ XINGWEB-TOURISMUS als Google LesezeichenWEB-TOURISMUS @ MISTER WONGWEB-TOURISMUS @ deli.cio.usWEB-TOURISMUS @ linkarena