Web-Tourismus Logo: Klick führt zur StartseiteSeite drucken

Schleißheimer Str. 118
80797 München
Tel: 089 12 78 98 30
info@web-tourismus.de

Baukasten-Tourismus

Studie: Pauschalreise vs. individualisierter Pauschalreise?

Pauschalreise vs. individualisierter Pauschalreise?

Studie zum Wettbewerbsvergleich

Download von „Pauschalreise vs. individualisierter Pauschalreise?“ (pdf-Datei)

Editorial:

Die Ära des individualisierten Massentourismus ist angebrochen!
Für immer mehr Urlauber hat die gute alte Pauschalreise längst ausgedient! Standardisierte Urlaubsangebote wie Flug, Transfer, Hotel und Verpflegung vom „Fließband“ sind längst nicht mehr zeitgemäß. Heute will der reisefreudige Tourist à la carte buchen und sich die Reise nach seinen persönlichen Präferenzmuster individuell zusammenstellen.


„So individuell wie möglich, so pauschal wie nötig“!
Die Revitalisierung der Pauschalreise scheint perfekt; zumindest im begrifflichen Sinne! Die individualisierte Pauschalreise verspricht dem anspruchsvollen und postmodernen Tourist mehr Wahlfreiheit und Flexibilität in seiner Reiseentscheidung und Urlaubsgestaltung. Dabei bestimmt der Kunde zunehmend den Grad der Individualisierung. 

Der Baukastentourismus:

Der Kunde hat die Möglichkeit, eine Reise nach seinem persönlichen Präferenzmuster aus angebotenen Einzelelementen, sogenannten Bausteinen, nach dem Baukastenprinzip selbst zusammenzustellen. Bei den Bausteinen handelt es sich um ein standardisiertes Leistungsspektrum. Des weiteren ermöglicht das Baukastenprinzip dem Kunden, zwischen unterschiedlichen Preiskategorien bzw. Qualitätsstufen auszuwählen. Die direkte Kommunikation mit dem Konsumenten und seine unmittelbare Einflußnahme auf die Erstellung der Dienstleistung wird als Baukastentourismus bezeichnet.
Dieser wiederum kann in einen kommerziellen und privaten Baukastentourismus unterteilt werden.

Die Top-Ten Reiseveranstalter:

Die großen Reiseveranstalter haben das Baukastenprinzip auf sehr unterschiedliche Weise in ihren Sommerkatalogen verwirklicht. 
Jedoch sind nicht alle der zehn größten Reiseveranstalter für die vorliegende Untersuchung in Frage gekommen. Gerade etwas mehr als die Hälfte bietet in irgendeiner Form eine individuelle Zusammenstellung einer Reise an. 
Das Angebotsspektrum der „Reise-Bausteine“ reicht von der Möglichkeit einen einzelnen Flug mit einem Hotel oder umgekehrt zu verknüpfen bis hin zu fast grenzenlosen Kombinationsmöglichkeiten von Flug, Hotel, Mietwagen, Rundreise, Transfer etc..


Beispiel: Bausteinveranstalter im Überblick


Studiendesign:

  • Das Design des Urlaubs wurde auf Basis der in den Reiseveranstalterkatalogen aufgeführten Reiseangeboten erstellt. Die Reiseseiten im Web boten eine zusätzliche Informationsquelle. Zur Überprüfung wurde das Reisebüro konsultiert.
  • Ein gestiegenes Bedürfnis nach individuellen Wahlmöglichkeiten, führt derzeit im Tourismus zur Herausbildung unterschiedlicher Nachfragergruppen. Dieser Trend wurde in der Auswahl unserer Zielgruppen berücksichtigt und in den jeweiligen Studiendesigns realisiert, so daß die Bedürfnisse der „Kleinfamilie“‚ des anspruchsvollen Singles‘ als auch des kulturbewußten Ehepaars mit einbezogen wurden.
  • Die Auswahl der Destinationen war abhängig von den Katalogangeboten und unterlag dem Zufallsprinzip.

Fazit:

  • Pauschalreise versus individualisierte Pauschalreise? Ja!
    Generell ist zu sagen, daß die Produktgestaltung beider Reiseformen völlig unterschiedlich ist und so, abhängig vom Zeitaufwand der Urlaubsplanung und den Gesamtkosten sowie speziellen Kundenwünschen, die eine Reiseform vorteilhafter ist als die andere.
  • Bei einem völlig identischen Urlaubsdesign und unter Berücksichtigung des Zeitaufwands und der Reisekosten, ist die Pauschalreise vorzuziehen. Des öfteren befinden sich im Pauschalreise-Package zusätzliche Extras, die nicht als einzelne Bausteine buchbar sind, und somit die zum Teil geringeren Kosten der individualisierten Pauschalreise relativieren.
  • Die individualisierte Pauschalreise wird dann lukrativ, wenn die zur Verfügung stehende Reisezeit sich stark von den Zeiten der Pauschalreiseangebote unterscheidet. Eine Abweichung vom 7- und 14-tägigen Pauschalurlaub ist somit möglich.
  • Zusätzlich berücksichtigt die individualisierte Pauschalreise besondere Urlaubswünsche im Hinblick auf die Reiseplanung. Beispielsweise ermöglicht sie dem Kunden die Bausteine, je nach seinen Vorlieben, selbst zusammenzustellen. Somit kann die zur Verfügung stehende Zeit voll und ganz nach den persönlichen Kundenwünschen ausgeschöpft werden. 
  • Bei einer Städtereise beispielsweise, gewährt das Baukastenprinzip dem stadtkundigen Urlauber seine persönliche Sightseeing-Tour auszuwählen.
  • Sich alleine seine Reise nach dem Baukastensystem zusammenzustellen wird um so schwieriger und unübersichtlicher, je umfangreicher die Anzahl der einzelnen Bausteine wird. Schnell kann man die Übersicht über die Kosten verlieren und erlebt dann vielleicht am Ende eine böse Überraschung. Der Weg zum Reisebüro bleibt einem dann meist nicht erspart. Hier spielt das Reisebüro als Beratungsstelle eine große Rolle, nicht zuletzt auf Grund der umfangreicheren Katalogauswahl.

  • Beispiel: Pauschal vs. Individual-Vergleich

Bezug der Studie:

Die komplette Studie „Pauschalreise vs. individualisierter Pauschalreise?“ sowie viele weitere interessante Zahlen und Fakten können Sie kostenlos als PDF-Datei von unserer Webseite herunterladen:


Download von „Pauschalreise vs. individualisierter Pauschalreise?“ (pdf-Datei)


Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns bitte per Email unter
info@web-tourismus.de oder telefonisch unter 089-12789830.

Newsletter

Die Abonnenten unseres Newsletters genießen den Vorteil, daß nur ihnen exklusive Auszüge aus unseren kostenpflichtigen Studien präsentiert ...<mehr>

Aktueller Tip des Monats

Die Smartphone-Nutzer konnten dabei in sieben Typen eingeteilt werden, die Tabletnutzer in acht. Rund 25,9 Mio. Nutzer von Smartphones wurden dabei gezählt und entspre...<mehr>


Ansprechpartner

rossmann Beratung / Forschung:
Dr. Dominik Rossmann


donner IT- / Webentwicklung:
Rainer Donner

WEB-TOURISMUS @ FacebookWEB-TOURISMUS @ Google+WEB-TOURISMUS @ twitterWEB-TOURISMUS @ XINGWEB-TOURISMUS als Google LesezeichenWEB-TOURISMUS @ MISTER WONGWEB-TOURISMUS @ deli.cio.usWEB-TOURISMUS @ linkarena