Web-Tourismus Logo: Klick führt zur StartseiteSeite drucken

Schleißheimer Str. 118
80797 München
Tel: 089 12 78 98 30
info@web-tourismus.de

Zurück zur Übersicht

Tip des Monats Mai 2010

Exogene Einflußfaktoren des Konsumentenverhaltens

Exogene Faktoren beeinflussen das Verhalten des Konsumenten häufig bewußt (z.B. Wetter, Einkommen), aber auch unbewußt. Diese Faktoren zeichnen sich dadurch aus, daß sie nur bedingt oder gar nicht durch den Konsumenten beeinflußt bzw. kontrolliert werden können. Konsumenten sind in gewisser von ihnen abhängig und nehmen sie eher als Begrenzungsfaktor ihres individuellen Verhaltens wahr. Den Anbietern stehen hier mehrere Möglichkeiten zur Verfügung , die exogenen Faktoren so zu bestimmen, daß sie für die Konsumenten als wenig(er) einschränkend wahrgenommen werden, wenngleich es auch eine Fülle exogener Faktoren gibt, die nicht zu kontrollieren sind (z.B. Wetter, rechtliche Rahmenbedingungen, Politik,...).


Ökonomische Faktoren:
Der bedeutendste exogene Faktor ist die Wirtschaft bzw. die finanzielle Situation, die das Verhalten einer Person bzw. eines Haushalts beeinflußt. Werden die Zeiten „schlechter“, so beginnen Konsumenten damit, ihr Verhalten zu verändern und ihr Haushaltsbudget umzustrukturieren. Es ist dann sinnvoll für Unternehmen, die Preise und auch das Angebot der veränderten Situation anzupassen.


Soziodemografische Faktoren:
Ebenfalls ein wichtiger Einflußfaktor ist die demographische Entwicklung der Bevölkerung. In den westlichen Industriestaaten ist die Zahl der Kinder weiter rückläufig, während der Anteil der Älteren stetig zunimmt. Dies führt zu Veränderung des Familienlebenzyklus, der für alle Unternehmen von Bedeutung ist.


Technologische Faktoren:
Technologische Entwicklungen haben ebenfalls Auswirkungen auf das Nachfrageverhalten. Insbesondere ständige Innovationen und Veränderungen des Parkangebots sollen dazu beitragen, einen Wiederholungsbesuch interessant erscheinen zu lassen.


Infrastrukturelle und saisonale Faktoren:
Auch die Infrastruktur übt Einfluß auf das Konsumverhalten aus. Vor allem im Freizeitbereich und Tourismus spielt sie eine bedeutende Rolle, da Reisen in erster Linie Mobilität voraussetzt, die auf eine gute Infrastruktur angewiesen ist. Für alle Unternehmen mit einem fixierten Standort ist die Mobilität der Kunden von besonderer Relevanz und stellt einen wesentlichen Erfolgsfaktor dar.
Ebenfalls müssen saisonale Aspekte berücksichtigt werden, denn für alle Freizeitparks ohne Indoorbereich spielen auch klimatische Bedingungen als exogener Faktor eine Rolle und bergen das Risiko der Wetterabhängigkeit. Um dies zu mindern, haben bereits einige Erlebnis- und Themenparks überdachte Areale errichtet.


Mehr zu diesem Thema:


Konsumentenverhalten
Kaufentscheidungsprozeß
Konsumphasen von Personen und Haushalten

Zurück zur Übersicht
Newsletter

Die Abonnenten unseres Newsletters genießen den Vorteil, daß nur ihnen exklusive Auszüge aus unseren kostenpflichtigen Studien präsentiert ...<mehr>

Aktueller Tip des Monats

Die Smartphone-Nutzer konnten dabei in sieben Typen eingeteilt werden, die Tabletnutzer in acht. Rund 25,9 Mio. Nutzer von Smartphones wurden dabei gezählt und entspre...<mehr>


Ansprechpartner

rossmann Beratung / Forschung:
Dr. Dominik Rossmann


donner IT- / Webentwicklung:
Rainer Donner

WEB-TOURISMUS @ FacebookWEB-TOURISMUS @ Google+WEB-TOURISMUS @ twitterWEB-TOURISMUS @ XINGWEB-TOURISMUS als Google LesezeichenWEB-TOURISMUS @ MISTER WONGWEB-TOURISMUS @ deli.cio.usWEB-TOURISMUS @ linkarena